Wie kann meine Gemeinde/Kirche davon profitieren?

Wenn es nach uns geht, dann nicht nur indirekt. SOLA ist ein übergemeindliches Zeltlager, in dem momentan Mitarbeiter aus ca. 30 Gemeinden mitarbeiten und Teilnehmern aus einem noch viel weiteren Umfeld kommen. Unser Wunsch ist, dass Kinder und Jugendliche nach dem Lager Anschluss in einer Ortsgemeinde in ihrer Nähe finden. Deshalb wollen wir in Gemeinden investieren und das SOLA 2017 ganz bewusst für aktuelle und zukünftige Mitarbeiter aus den Gemeinden öffnen, die bisher nicht auf dem SOLA mitgearbeitet haben. Der Schwerpunkt der Schulungen wird nicht auf der SOLA-, sondern auf der Gemeindearbeit liegen, damit Mitarbeiter im Kinder- und Jugend-Gemeindearbeit bestmöglich von den Schulungen profitieren können.

Ihr seid herzlich eingeladen, Personen aus eurer Gemeinde, die bereits mitarbeiten oder für eine Mitarbeit in Frage kommen, auf einen Schulungskurs zu schicken. Das kann ganz unverbindlich geschehen, obwohl wir uns natürlich freuen würden, wenn in Zukunft weiter mit euch zusammenarbeiten können. Gerne können wir ins Gespräch kommen und über alle Fragen sprechen. Meldet euch einfach bei der Lagerleitung (Alex Penner).